• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Brandschutzfrüherziehung

Brandschutzfrüherziehung

Brandschutzfrüherziehung!

Die Freiwillige Feuerwehr Bürstadt führt zusammen mit den Kindergärten und  Kindern eine Brandschutzfrüherziehung durch. Den Kindern wird Anhand von kurzen Beispielen deutlich gemacht, dass die Feuerwehr viel mehr Aufgaben hat als nur das Löschen von Feuer. Mit verschiedenen Brandversuchen werden den Kindern die Grundlagen von Brennen und Löschen erklärt und verdeutlicht, wie man sich bei einem Brand in der Wohnung verhält. Auch das richtige Absetzen eines Notrufs wird vermittelt.

Auch Besuche bei der Feuerwehr werden durchgeführt. Die Kinder erhalten dabei die Möglichkeit, die Wache und die Fahrzeug kennen zu lernen.

Wie können Eltern zur Brandschutzerziehung beitragen?

Üben Sie mit  ihrem Kind den Notruf

  • nehmen Sie ein altes oder Spielzeugtelefon und üben  Sie das Wählen des Notrufes 112.
  • Üben und wiederholen Sie auch immer wieder den Ablauf  eines Notrufes:
    WER  ruft an?
    WAS  ist  passiert?
    WO  ist es  passiert?
    WIE VIELE  Verletzte?
    WARTEN auf Fragen der Feuerwehr

Vergessen Sie aber bitte nicht, Ihrem Kind zu  erklären, dass man den Notruf auch nur im Notfall benutzen darf!

 

Verhalten im Brandfall

·        Wenn Sie einen Brand in einem Zimmer bemerken, dann ziehen Sie die Tür zum Brandraum zu. Somit verhindern Sie, dass sich der giftige Rauch in der Wohnung ausbreitet und das Feuer mehr Luft bekommt.

·        Gehen Sie nie in den verrauchten Raum, um etwas zu retten oder um ein  Fenster zu schliessen.

·        Da Brandrauch nach oben steigt üben Sie mit ihrem Kind, einen verrauchten Raum in Bodennähe durch Krabbeln  oder Robben zu verlassen. Man kann die Kinder zum Beispiel unter Stühle oder  einem gespanntem Bettlaken durchkriechen lassen.

·        Öffnen Sie oder Ihr Kind das Fenster erst, wenn die Feuerwehr vor Ort ist und machen Sie sich bemerkbar. Vorzeitiges öffnen des Fensters kann folgen haben: Sie geben dem Feuer wieder mehr Luft und es kann ein Sog entstehen, der den Rauch zurück in das Zimmer drückt.

 

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch