• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freiwillige Feuerwehr Bürstadt

Patientenrettung aus dem Obergeschoß

Am 11.12 gegen 12:00 Uhr forderte der Retungsdienst die Feuerwehr Bürstadt zur Unterstützung an, da auf Grund der Platzverhältnisse eine Rettung des Patienten nur mit der Schleifkorbtrage möglich war.
Die Feuerwehrkräfte führten die Rettung über eine 4-Teilige Steckleiter durch. Um 2:30 Uhr war der Einsatz erfolgreich beendet.

Nibelungenstr. 1 Nibelungenstr. 2 Nibelungenstr. 3 Nibelungenstr. 4 Nibelungenstr. 5 Nibelungenstr. 6

 

Sportlerehrungen der Stadt Bürstadt

Der Trommelnachwuchs krönt eine äußerst erfolgreiche Saison mit einem Auftritt bei den diesjährigen Sportlerehrungen.
Im R
ahmen dieser Veranstaltung würdigte die Stadt Bürstadt mit Urkunden und Präsenten am heutigen Abend neben all den sportlichen Leistungen der jungen Athleten natürlich auch die Erfolge der Nachwuchs-Trommelgruppe, welche dieses Jahr Gold bei der Deutschen Meisterschaft und den 1. Platz beim Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden holen konnte.

Sportlerehrung1 Sportlerehrung3 Sportlerehrung4

 

Gartenlaube brennt ab

 

 

Bürstadt. Mehrere tausend Euro Schaden hat ein Feuer in der Kleingartenanlage der verlängerten Mittelriedstraße gestern Morgen verursacht. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Um 8.08 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Als sie mit 18 Brandschützern nahe der Bahnlinie ankam, stand eine Gartenlaube voll in Flammen. "Sie war nicht mehr zu retten. In einer zweiten Hütte gab es noch einen kleinen Brand auf dem Boden, den wir löschen konnten", erklärt Stadtbrandinspektor Uwe Schwara. Das Feuer habe aber nicht übergegriffen, denn die Hütten standen getrennt voneinander, so Schwara. Laut Polizei haben Zeugen in der Nähe zwei Jugendliche beobachtet. Die Beamten ermitteln derzeit, ob sie etwas mit dem Brand zu tun haben.

Die Kripo Heppenheim bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet oder die Jugendlichen gesehen haben, sich unter der Telefonnummer 06252/70 60 zu melden.

Schwierig für die Feuerwehrmänner war die Versorgung mit Wasser auf dem Gelände. Sie stellten deshalb einen Löschwassertransporter auf die andere Seite der Bahnstrecke und legten die Schläuche über die Gleise. Die Strecke der Nibelungenbahn zwischen Bürstadt und Hofheim musste daher für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. cos

© Südhessen Morgen, Samstag, 15.11.2014

Gartenlaube1 Gartenlaube2 Gartenlaube3 Gartenlaube5

 

 

Personalmangel bei den Freiwilligen Feuerwehren

 

Fernsehbericht über den Personalmangel bei der Feuerwehr. Sehr informativ und interessant.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/446#/beitrag/video/2281760/Freiwillige-Feuerwehr-sucht-Mitglieder

 

Gasgeruch in der Villa Kunterbunt

 

 

 

Bürstadt. Einen Gasalarm meldete gestern Vormittag die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt in Bürstadt. Sowohl die Feuerwehr als auch die eilig herbeigerufene Heizungsfirma konnten allerdings Entwarnung geben, so dass die Kinder schnell wieder in ihre Räume zurückkehren durften.

Schnell und professionell haben die Erzieherinnen der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt reagiert, als sie Gasgeruch in dem Gebäude feststellten. Sie verließen sofort mit den 95 Kindern die Einrichtung und riefen dann die Feuerwehr. "Die Kinder waren nicht aufgeregt. Sie fanden es eher interessant, als dann die Feuerwehr kam", berichtet Kindergartenleiterin Annette Klein im Gespräch mit dem "Südhessen Morgen". Da regelmäßig Feuerwehrübungen stattfinden, wussten Kinder und Personal, wie sie sich richtig zu verhalten haben.

Die Feuerwehr Bürstadt rückte mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften aus. Außerdem kam ein Rettungswagen zu der Kindertagesstätte. "Als wir eingetroffen sind, waren alle Kinder schon im Freien", lobte Einsatzleiter Burkhard Jakob. Die Feuerwehr ging in Schutzkleidung mit Messgeräten ins Haus. Bereits bei dieser ersten Überprüfung konnten sie kein Leck feststellen. Dennoch wurde noch ein Sachverständiger der Heizungsfirma hinzugezogen, der aber auch nichts feststellen konnte. Nach rund 20 Minuten war der offizielle Einsatz damit für die Feuerwehrleute beendet. Doch die Kinder nutzten die Gelegenheit, direkt mit den Feuerwehrmännern zu sprechen. "Sie haben sich vorgestellt und noch mit den Kindern unterhalten", erzählt Klein. kur

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 05.11.2014

 



Aktuelle Termine

15.12.2014 Gesamtübung / Jahresabschluss 19.30 Uhr

01.01.2015 Neujahrsempfang

05.01.2015 Gesamtübung 19:30 Uhr

09.01. und 10.01.2015 Christbaumaktion der Jugendfeuerwehr

 

Verstärkung gesucht

Aufnahmeantrag

Frauen am Zug

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Waldbrandindex

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch