• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Freiwillige Feuerwehr Bürstadt

Brandschutzerziehung von Migranten

Am Samstag, dem 04.07.2015 war es soweit: Circa 10 junge Männer mit Migrationshintergrung und ihre Betreuer kamen zur Feuerwehr Bürstadt. Dort wurde der Gruppe alles Wichtige zum Thema Brandschutz und Brandmeldung erklärt. Im Anschluß an eine praktische Übung zum Thema "Wie meldet man einen Brand bzw. Unfall richtig" wurde die Gruppe durch das Gebäude geführt. Unter fachkundiger Anleitung wurden die Fahrzeuge gezeigt und erklärt, die Funkzentrale gezeigt und dann ein Abstecher in die Atemschutzstrecke gemacht.

Bild1  Bild2  Bild3  Bild4 

Bild6 Bild8  Bild9  Bild10

 

10 Jahre Spielgemeinschaft Bürstadt/Hofheim

Seit 2005 schon spielen die Feuerwehrmusikgruppen aus Bürstadt und Hofheim zusammen. Zum 10-jährigen Bestehen dieser Spielgemeinschaft veranstalteten die Musiker am vergangenen Wochenende ein Grillfest. Auch die lokale Prominenz ließ es sich nicht nehmen diesem Event beizuwohnen. Bürstadts Stadtverordnetenvorsteher Ewald Stumpf, Bürgermeisterin Bärbel Schader,  der Landesstabführer Jochen Rietdorf, Heinz Klee als Vetreter des Landrates und Hofheims Ortsvorsteherin Rita Rose und und und…alle waren sie gekommen, um mit den Musikanten gemeinsam zu feiern. Gastgeber des Abends war die Hofheimer Familie Bär, selbst aktive Musiker, welche auf ihrem großen Grundstück jede Menge Platz für die rund 70 Gäste bot. Nach der musikalischen Eröffnung und den Grußworten diverser Gäste ging es zum geselligen Teil des Abends über. Im hinteren Teil des Gartens glühten schon die Schwenkgrille, auf denen leckere Steaks, Würstchen und co. zubereitet wurden. Unter den aufgestellten Pavillons, auf Bänken und an den Stehtischen fand man sich zusammen. Man ließ in verschiedenen Gesprächen immer wieder die Highlights der letzten 10 Jahre Revue passieren: Hier wären beispielsweise die Auslandsreisen nach Holland und Frankreich, das Landeswertungsspielen, der Erfolg des Nachwuchses bei der Deutschen Meisterschaft oder auch der große Zapfenstreich von 2010 zu nennen. Am späteren Abend wurde dann das Nachtisch-Buffet aufgebaut – von Tiramisu über Torten und Kuchen bis hin zu Joghurt-Desserts war für jeden Geschmack eine Gaumenfreude dabei. Noch bis tief in die Nacht verweilten die Musikerinnen und Musiker mit ihren Familien im „grünen Paradies“ der Bär’s. Es war ein sehr ereignisreiches Wochenende für den Musikzug Bürstadt / Hofheim, eröffnete man am Freitag doch bereits musikalisch das Lampertheimer Spargelfest und musizierte am Tag nach dem Grillen beim Feuerwehrfest in Riedrode.

 

Jubilaeum1  Jubilaeum2  Jubilaeum3

 

AKTIONSTAG: Bürstädter Feuerwehr zeigt sich von ihrer besten Seite / Veranstaltung soll Nachwuchssuche beflügeln

Spektakuläre Explosion als Warnhinweis

Von unserer Mitarbeiterin Christine Dirigo

BÜRSTADT. Selbst aktiv werden und bei der Feuerwehr etwas ausprobieren, so lautete das Motto des Aktionstages in Bürstadt. Am Stützpunkt in der Römerstraße hatten die freiwilligen Helfer dazu einiges aufgebaut und vorbereitet. Ziel war, neue aktive Mitglieder zu werben, denn bei der Freiwilligen Wehr wird es in dieser Beziehung so ganz langsam eng.

Die Einsatzabteilung speist sich aus der Jugendwehr, und wenn da nicht genügend Leute zu Verfügung stehen, die nachrücken können, muss sich die Wehr etwas einfallen lassen. "Die Gründe, dass die Jugendlichen nicht mehr kommen, sind ganz unterschiedlich", wusste Stadtbrandinspektor Uwe Schwara. Zum einen haben die jungen Leute einen ganz anderen Stundenplan als früher, Nachmittagsunterricht und zusätzlich noch Hausaufgaben zu erledigen. Zum anderen steht die Feuerwehr in Konkurrenz zu anderen Vereinen wie zum Beispiel den Sportvereinen.

Beim Aktionstag wollte die Wehr vermitteln, dass sie eine Gemeinschaft ist. Bei den Kindern und Jugendlichen herrschen Spiel und Spaß vor. Im Ernstfall gewährleisten die Aktiven immer Einsatzbereitschaft. "Wenn jemand die 112 anruft, will er sich darauf verlassen, dass jemand kommt", merkte Schwara an.

Geplant wurde der Tag gemeinsam im Team, alle Abteilungen hatten überlegt, was sie anbieten könnten. Dazu nutzten die Brandschützer auch die Räumungsübungen an der Schillerschule und der Erich Kästner-Schule (wir haben berichtet). "Wir sind mit den Fahrzeugen noch etwas länger stehen geblieben und haben Handzettel verteilt", erzählte der Stadtbrandinspektor.

Die jugendlichen mussten sich nicht sofort entscheiden, ob sie zur Feuerwehr wollten oder nicht. "Wir haben eine Liste für Namen und Adresse ausgelegt", berichtete Schwara. "Dann können wir sie gezielt einladen, wenn wir eine Veranstaltung für ihre Altersklasse haben."

Das heiße Wetter war allerdings nicht ideal für den Aktionstag, fand Schwara. Zelte und Sonnenschirme sorgten aber für den nötigen Schutz vor der Hitze. Es wurde jede Menge Wasser ausgeschenkt, und es gab sogar Eis für alle, die wollten.

Besonders heiß war es am Platz, auf dem der ausgediente Renault stand. Hier durften die Besucher sogar mit der Rettungsschere üben. Vorher mussten sie allerdings Schutzkleidung und Helm überziehen. Die Kinder durften dann mit einem kleinen Gerät, das aussah wie ein Kugelschreiber, die Scheiben zum Bersten bringen. Die Großen konnten die Schere ansetzen und versuchen, einen Teil der Außenwand aufzuschneiden.

Spannend war es auch, mit dem Teleskopmast nach oben zu fahren und sich den Stützpunkt und eigentlich auch ganz Bürstadt von oben anschauen.

Eindruck machte auch die Fett-explosion, die Feuerwehrleute in Schutzkleidung ausführten. Das Fett wurde erhitzt und zum Brennen gebracht. Mittels einer langen Leine kam dann ein "Gläschen" Wasser dazu: Es gab eine gewaltige Flamme und eine enorme Hitze. Hier wurde lebhaft demonstriert, dass man auf gar keinen Fall versuchen sollte, brennendes Fett mit Wasser zu löschen.

© Südhessen Morgen, Montag, 08.06.2015

Aktionstag 3  Aktionstag 1  Aktionstag 4  Aktionstag 5  Aktionstag 12  Aktionstag 22 

Aktionstag 23  Aktionstag 9  Aktionstag 8  Aktionstag 19  Aktionstag 6  Aktionstag 13  Aktionstag 11  Aktionstag 20

 Aktionstag 14  Aktionstag 7  Aktionstag 18  Aktionstag 17  Aktionstag 16

 

Workshop-Naturtonfanfare

Verlängertes Wochenende – wie könnte man das besser nutzen als mit einem Workshop?“ dachten sich die Fanfarenspieler des Feuerwehrmusikzuges Bürstadt/Hofheim. Am Samstag, dem 2. Mai, trafen sie sich nämlich um 9:00 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Bürstadt zu einem Workshop für Naturtonfanfaren. Schließlich stellt man im Kreisfeuerwehrverband Bergstraße den einzigen Spielmanns- und Fanfarenzug. Im vergangenen Jahr besuchten bereits zwei Spielleute des Musikzuges diesen Workshop in Steinau an der Straße. Da man von dieser Veranstaltung sehr begeistert war, entstand schnell der Wunsch diesen Lehrgang mal ins Ried zu holen. Dies wurde an den Kreismusikausschuss herangetragen und so kam es nun am vergangenen Samstag dazu, dass Steffen Wardemann, der Gründer der Naturtonakademie, in Bürstadt einen Workshop exklusiv für die Fanfarenspieler des Feuerwehrmusikzuges Bürstadt/Hofheim abhielt. Für einen guten und effizienten Workshop braucht es zwei Dinge: Einen guten Dozenten und engagierte Teilnehmer. Beides war gegeben: Steffen Wardemann vermittelte mit so viel Theorie wie nötig und so viel Praxis wie möglich Wissen rund um die Atemtechnik und Tonbildung. Wissbegierig versuchten die Teilnehmer alles umzusetzen, ein gewisser persönlicher Ehrgeiz war hierbei jedem einzelnen anzumerken. Dies zeigte sich unter anderem in den vielen Fragen, die an den Dozenten gerichtet und von diesem kompetent beantwortet werden konnten. Noch vor der Mittagspause besuchten Kreisstabführer Roland Ritter und Kreisausbildungsleiterin Heike Kaiser die Veranstaltung. Sie dankten Steffen Wardemann für sein Kommen und wünschten allen Teilnehmern noch viel Erfolg. Verpflegt wurden die Musiker an jenem Tag von den Trommlern Michael Bohrer und Willi Werr;  mit Frikadellen, Nudeln, Salat und zum Nachtisch leckere Schokotörtchen mit flüssigem Kern stärkten sich die Fanfarenspieler nochmal bevor es in die zweite Lehrgangshälfte ging. Nach dem 6-stündigen Workshop war eine klare akustische Steigerung des Klangkörpers zu erkennen. Man war sich deshalb auch einig, dass man das neu-erlernte zukünftig auch umsetzen und in speziellen Übungseinheiten an den Techniken arbeiten möchte.

Fanfare1  Fanfare3 Fanfare4

 

Maiwanderung

Wir wandern in den Mai“ hieß es am 30. April bei der Feuerwehr Bürstadt. Den Bollerwagen vollgepackt mit Getränken ging es um 18:00 Uhr für die Mitglieder der Feuerwehr in der Römerstraße los, von dort aus durch Bürstadts Felder, vorbei an Mohnfeldern und der Champignon-Zuchtanlage. Konnte man im Vorjahr noch die letzten Sonnenstrahlen des Abends in sommerlicher Kleidung genießen, so war dieses Mal doch eine Jacke nötig, doch davon ließen sich die Floriansjünger nicht abschrecken. Nach der ca. 2-stündigen Wanderung kehrte man wieder im Feuerwehrstützpunkt ein. Bei saftigen Steaks und Würstchen ließen die Feuerwehrleute den Abend noch gemütlich ausklingen.

Maiwanderung1  Maiwanderung2

 



Aktuelle Termine

Neue Stellenausschreibung unter Service/Download

29.06.2015 Gesamtübung aller Wehren um 19:30 Uhr

06.07.2015 Gesamtübung 19:30 Uhr

Vom 06.07 - 11.07 Brandsimulationsanlage des Landes Hessen in Bürstadt Feuerwehrstützpunkt

 

 

 

Verstärkung gesucht

Aufnahmeantrag

Frauen am Zug

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Waldbrandindex

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch